Neue ISO 7010

DIN EN ISO 7010 im Oktober erschienen

Mit der Verabschiedung der neuen, inernationalen ISO 7010 (bzw. DIN EN ISO 7010) gibt es ab sofort eine international gültige Norm für Sicherheitzkennzeichnung. Die Vereinheitlichung der Sicherheitzeichen ist äußerst sinnvoll und kann lebensrettend sein. Die ISO 7010 legt fest, welche Sicherheitszeichen für den Zweck der Unfallverhütung, des Brandschutzes, des Schutzes vor Gesundheitsgefährdungen und für
Fluchtwege angewendet werden. Das gilt für alle Bereiche, in denen Sicherheitsfragen für Menschen geregelt werden müssen.

Die deutsche Fassung ist in der EU-Norm EN ISO 7010:2012 enthalten – international liegt die ISO 7010:2011 zugrunde. Mit erscheinen der neuen Norm gibt es erstmals eine sowohl international, als auch europäisch und national gültige Norm für Sicherheitskennzeichnung.

Was bedeutet das erscheinen der neuen Norm für die Praxis?

Für den Arbeitsschutz in Betrieben ist die Sicherheitskennzeichnung ein sehr wichtiges Thema. Daher sollten Sicherheitszeichen international verständlich gestaltet werden, über Kultur- und Sprachbarrieren hinweg. Es ist aus diesem Grund unerlässlich, sich über die aktuellen Entwicklungen und Normen zu informieren.

Das Deutsche Institut für Normung bietet in Zusammenarbeit mit der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin im Zuge der Normumstellung eine Informationsveranstaltung zum Thema DIN EN ISO 7010 an. Die Tagung „Neue Sicherheitskennzeichnung“ wird am 05.03.2013 zum ersten mal durchgeführt.Eingeladen sind Arbeitsschutzbehörden und Fachkräfte für Arbeitssicherheit.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf arbeitsschutzgesetze.com

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*